+++ Newsticker: Informationen zu Facebook im Rahmen der Flutkatastrophe +++

Update 26. Juli

+++ Mittlerweile haben sich insgesamt über 300.000 Menschen als in Sicherheit markiert. Die Menschen in den betroffenen Regionen organisieren sich weiterhin in Facebook-Gruppen.

Mehr als 8.000 Hilfsangebote und -gesuche wurden in den vergangenen Tagen auf Facebook Crisis Response für das Hochwasser in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz veröffentlicht. ++++

+++ In der vom Hochwasser betroffenen Region sind bisher rund 640.000 Euro in Spendenaktionen auf Facebook zusammengekommen. +++

Update 19. Juli

+++ Am 15. Juli um 18:16 Uhr hat Facebook Crisis Response für die Hochwasserregionen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz aktiviert. Mehr als 275.000 Menschen haben sich bisher markiert, um so ihren Freunden und Angehörigen mitzuteilen, dass sie in Sicherheit sind.  Sobald der Safety Check aktiviert ist, können sich Menschen im Bereich „Community Help” vernetzen. Über 7.500 Nutzer*innen haben bisher über Community Help Unterstützung gesucht oder in Form von Schlafplätzen, Kleidung oder Fahrdiensten angeboten. +++ 

+++ In einer neu erstellten Kategorie innerhalb von Facebook News finden Nutzer*innen kuratierte Artikel zur Hochwasserkatastrophe. +++ 

+++ Aktion Deutschland Hilft hat über das Fundraisingtool eine Spendenaktion gestartet, welche Facebook mit Reichweite und 50.000 Euro unterstützt. Innerhalb weniger Tage sind so bereits über 250.000 Euro an Spenden gesammelt worden. +++ 

+++ Um einer Übersicht zu bekommen, welche Inhalte über die Hochwasserkatastrophe in den Sozialen Medien geteilt werden, stellen wir ein CrowdTangle Live Display zur Verfügung. Hiermit lassen sich Postings auf Instagram und Facebook Beiträge von Medien, Rettungsdiensten und öffentlichen Gruppen anzeigen. Das Display ist auch ohne eigenes Konto öffentlich zugänglich. 

Journalisten mit einem Zugang zu CrowdTangle können die Suchfunktion über Schlagwörter nutzen und über den “Local Relevance Filter” Beiträge aus bestimmten Regionen suchen. 
CrowdTangle zeigt ausschließlich öffentliche Beiträge an, private Postings sind hierüber nicht abrufbar. Mehr Informationen hier

17. Juli 

+++ Am 15. Juli um 18:16 Uhr CET hat Facebook Crisis Response für die Hochwasserregionen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz aktiviert. 40.000 Menschen haben sich bisher markiert, um so ihren Freunden und Angehörigen mitzuteilen, dass sie in Sicherheit sind.  Sobald der Safety Check aktiviert ist, können sich Menschen im Bereich “Community Help” vernetzen. Über 2.000 Nutzer*innen haben bisher über Community Help Unterstützung gesucht oder in Form von Schlafplätzen, Kleidung oder Fahrdiensten angeboten. +++ 

+++ Aktion Deutschland Hilft hat über das Fundraisingtool eine Spendenaktion gestartet, welche Facebook unterstützt. +++ 

+++ In den betroffenen Regionen organisieren sich Menschen in Facebook-Gruppen, um Nachbarschaftshilfe und freiwillige Hilfsarbeit zu koordinieren, besonders aktiv sind die Gruppen
NRW Hochwasserhilfe , Hochwasserhilfe Lohmar und Hilfe für Hochwasser betroffene Tierhalter  +++

Die Ereignisse der letzten Tage machen uns und das gesamte Facebook-DACH-Team sehr betroffen, unsere Herzen sind bei den Familien und Angehörigen in den Hochwassergebieten. 

Wir werden diesen Post laufend um neue Informationen und Initiativen aktualisieren.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.


:
Gefällt mir

Wir setzen Cookies ein, damit wir Content personalisieren, Anzeigen individualisieren und messen und eine sichere Erfahrung bieten können. Indem du mit der Navigation auf der Seite fortfährst oder auf Inhalte klickst, stimmst du der Erfassung von Informationen auf und außerhalb von Facebook über Cookies zu. Mehr erfahren, auch zu den verfügbaren Steuerelementen: Cookie-Richtlinie