Mit Hamburg verbunden – das neue Facebook-Büro am Domplatz

Normalerweise hätte das Facebook-Team in Hamburg vor einigen Wochen sein neues Domizil im Haus am Domplatz bezogen. Das bestehende Büro im Brahmsquartier musste aus Kapazitätsgründen aufgegeben werden. Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland, wie auch in den meisten anderen Ländern weltweit, bis auf weiteres jedoch von zu Hause arbeiten.
In den neuen Büroräumen mit 230 Arbeitsplätzen steht alles im Zeichen von Kollaboration, Nachhaltigkeit und lokaler Verbundenheit.

Architektur spiegelt Offenheit und Kreativität wider
Auf 4.500 Quadratmetern verteilt über 5 Etagen vereint das neue Büro typische Facebook-Attribute mit hanseatischem Charme. Zu Kollaboration und Spontanität inspirieren offene Räume sowie Poster und Designs angelehnt an die Hacker-Kultur. Auch Rückzugsorte für konzentriertes, vernetztes Arbeiten haben einen Platz. 

Zur Ausstattung unseres neuen Headquarters gehört eine große Dachterrasse mit Blick auf die Elbphilharmonie, ein externer Event Space, ein Mütterraum, ein Ruheraum und zwei Bibliotheken. In einem Multi-Purpose-Raum sollen auch Angebote wie Yoga, Meditation, Sport oder Musik stattfinden.

Nachhaltigkeit nicht nur für unsere Büroräume
Bei Architektur und Ausstattung bleiben wir uns treu und achten auf Nachhaltigkeit: Unsere Farben, Möbel und Accessoires entsprechen strengen Ökostandards. Wir legen Wert auf einen möglichst kleinen CO2-Fußabdruck, sowohl in unserer alltäglichen Arbeit als auch in unserem Umfeld. Bereits in diesem Jahr erreichen wir das Netto-Null-Emissionsziel für die weltweiten Tätigkeiten von Facebook und nutzen zu 100 Prozent erneuerbare Energien. Unser ehrgeiziges Ziel: Bis 2030 wollen wir weltweit CO2-neutral agieren – in unserer gesamten Wertschöpfungskette, nicht nur für Facebook.

Mit Liebe für lokale Details
Bekannt sind wir für unsere Break-Out-Areas, die natürlich auch in den neuen Hamburger Räumen nicht fehlen. Hier findet sich viel Lokalkolorit: Im Rahmen eines Space Hacks entstand zum Beispiel die Idee für eine Tischtennisplatte mit einer St. Pauli und einer HSV-Seite. 

“Das Hamburger Büro ist unsere regionale Zentrale für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Wir freuen uns, dass wir wachsen und deswegen neue Räumlichkeiten beziehen werden, die wir hoffentlich bald mit Leben füllen können. Nach so einer langen Zeit im Home Office, werden unsere offenen Arbeits- und Gemeinschaftsräume sicherlich viel Anklang finden.

Das Büro spiegelt unsere Wurzeln, die Hacker-Kultur wieder, aber auch unsere Vision für eine nachhaltigere Zukunft. Besonders gelungen finde ich den Bezug zu Hamburg. Viele beliebte Merkmale unserer Hansestadt tauchen bei uns auf, vom Container-Hafen bis zu den weißen Stühlen der Alsterwiesen”, sagt Tino Krause, Country Director DACH. 

Neben Hamburg hat Facebook im deutschsprachigen Raum auch Büros in Berlin und Zürich. 


:
Gefällt mir

Wir setzen Cookies ein, damit wir Content personalisieren, Anzeigen individualisieren und messen und eine sichere Erfahrung bieten können. Indem du mit der Navigation auf der Seite fortfährst oder auf Inhalte klickst, stimmst du der Erfassung von Informationen auf und außerhalb von Facebook über Cookies zu. Mehr erfahren, auch zu den verfügbaren Steuerelementen: Cookie-Richtlinie