Neue Brand-Safety-Maßnahmen für Werbetreibende

Wir geben heute ein Update zu unseren Bemühungen, die Menschen auf unseren Plattformen sicher miteinander zu verbinden und Werbetreibenden Maßnahmen für mehr Brand Safety zur Verfügung zu stellen. Diese Updates sind Teil unseres Bestrebens, eine sichere Community aufzubauen, ein hochwertiges Umfeld zu schaffen und mit Industriepartnern zusammenzuarbeiten. 

Aufbau einer sicheren Community
Wir tolerieren keine unerwünschten Inhalte auf unseren Plattformen. Uns ist aber bewusst, dass das nicht bedeutet, dass es diese nicht gibt.

Unsere Gemeinschaftsstandards geben an, was auf Facebook erlaubt ist und was nicht und unsere Sicherheitsteams arbeiten daran, Inhalte, die gemeldet werden und gegen diese Standards verstoßen, zu entfernen. Außerdem investieren wir in Technologie, die dabei hilft, solche Inhalte zu erkennen – oft noch bevor sie gemeldet werden. 

Wir haben unseren fünften Community Standards Enforcement Report veröffentlicht, der darlegt, wie wir unsere Richtlinien von Oktober 2019 bis März 2020 durchgesetzt haben. 

Erhaltung eines Umfelds mit hochwertigen Inhalten, Publishern und Anzeigen
Unsere Gemeinschaftsstandards gelten für alle Menschen, Marken und Inhalte auf Facebook gleichermaßen. Die Balance zwischen diesen Richtlinien und zusätzlichen Kontrollen trägt zu einem hochwertigen Umfeld für Menschen, Publisher und Werbetreibende bei.

Brand Safety ist ein wichtiges Thema, an dem wir beständig arbeiten, um Werbetreibenden auf unseren Plattformen noch mehr Sicherheit zu bieten. Heute erweitern wir die Verfügbarkeit von Funktionen, die Werbetreibenden mehr Kontrolle darüber geben, wo ihre Anzeigen als In-Stream-Platzierungen erscheinen. 

  • Über Publisher Whitelists für das Audience Network können Werbetreibende festlegen, auf welchen Apps von Drittanbietern ihre Anzeigen ausgespielt werden dürfen. 
  • Mit Hilfe von Content Whitelists können Werbetreibende, die mit Integral Ad Science, OpenSlate oder Zefr zusammenarbeiten, ein sicheres Umfeld für ihre Anzeigen im Videobereich schaffen. Diese Partner können Videos für In-Stream-Kampagnen auf Facebook prüfen und freigeben. Content Whitelists sind aktuell nur für Inhalte in spanischer und englischer Sprache verfügbar.
  • Auslieferungsberichte bieten Werbetreibenden einen Überblick darüber, in welchem Umfeld ihre Anzeigen erschienen sind – sowohl auf Publisher-Ebene als auch auf Inhaltsebene. So können sie genau überprüfen, ob Risiken für ihre Brand Safety vorliegen. 
  • Live Stream Exclusions ermöglichen es Werbetreibenden, sich aus den laufenden Tests von In-Stream-Anzeigen in Livestreams mit geprüften Partnern auszuschließen. Das war vorher bereits auf Kampagnen-Ebene möglich und ist nun auch für Ad Accounts verfügbar.

Diese neuen Funktionen sind über die Kontrollzentrale im Business Manager verfügbar, deren Übersichtsseite wir neu gestaltet haben. So können Unternehmen jetzt alle ihre Werbekonten sowie den Status ihrer Brand-Safety-Einstellungen auf einen Blick sehen. 

Die neue Kontrollzentrale macht es noch einfacher, die Brand-Safety-Einstellungen, inklusive Bestandsfiltern, auf Kontoebene anzupassen, anstatt sie jeweils für einzelne Kampagnen einzustellen. Über die Zentrale lassen sich auch die bestehenden Funktionen wie Blockierlisten und Publisherlisten verwalten.

Zusammenarbeit mit Industriepartnern
Brand Safety ist ein Thema, das die gesamte Werbebranche betrifft. Aus diesem Grund arbeiten wir mit Partnern zusammen daran, Online-Plattformen zu einem sicheren Umfeld für Unternehmen und Menschen zu machen. Unsere Zusammenarbeit beinhaltet:

  • Wir sind Teil der Global Alliance for Responsible Media (GARM), die von der World Federation of Advertisers gegründet wurde. Ziel dieser Vereinigung ist die Etablierung von Brand-Safety-Standards und einheitlichen Definitionen, die Verbreitung von Wissen und gemeinsamen Tools und Systemen sowie die Einrichtung eines unabhängigen Aufsichtsgremiums für die Branche.
  • Wir treffen uns regelmäßig mit Industriepartnern, um weitere Einblicke in die Art und Weise zu geben, wie unsere Teams bei der Überprüfung von Inhalten und der Durchsetzung unserer Gemeinschaftsstandards arbeiten.

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst, ein sicheres Umfeld für alle zu schaffen, die unsere Plattformen nutzen. Wir wissen, dass noch mehr getan werden muss, und werden nicht aufhören, Menschen und Unternehmen dabei zu helfen, unsere Plattformen sicher und erfolgreich zu nutzen.


:
Gefällt mir

Wir setzen Cookies ein, damit wir Content personalisieren, Anzeigen individualisieren und messen und eine sichere Erfahrung bieten können. Indem du mit der Navigation auf der Seite fortfährst oder auf Inhalte klickst, stimmst du der Erfassung von Informationen auf und außerhalb von Facebook über Cookies zu. Mehr erfahren, auch zu den verfügbaren Steuerelementen: Cookie-Richtlinie