Seit 2016 ist Facebook mit eigenen Räumlichkeiten in Zürich präsent. Nun wird das Büro in der Giesshübelstrasse erweitert und bietet künftig Platz für mehr als 200 Mitarbeitende. Gestern Abend stellte Facebook dort gemeinsam mit der lokalen Community einen City Guide für Zürich vor. 

In den vergangenen drei Jahren ist der Standort in Zürich stark gewachsen, vor allem im Bereich Augmented und Virtual Reality. In Zukunft sollen die Teams in Zürich weiter ausgebaut sowie um neue Tätigkeitsfelder erweitert werden. Zusätzliche  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen die Schweizer Unternehmen künftig vor Ort noch besser betreuen. 

Tino Krause, Country Director DACH bei Facebook: “Wir wollen Menschen verbinden, um positive und starke Gemeinschaften aufzubauen und zu gestalten. Mit unseren verschiedenen Plattformen bieten wir diese Möglichkeit. Das Zürcher Büro ist – auch aufgrund unseres dortigen Entwicklungsschwerpunkts auf AR und VR – ein wichtiger Treiber für die Innovationsfähigkeit unseres Unternehmens und wird für uns weiter an Bedeutung gewinnen. Wir wollen noch näher an den Menschen sein und intensivieren daher unser Engagement in der Schweiz.”

Facebook präsentiert Community City Guide für Zürich
Gemeinsam mit der lokalen Community in Zürich hat Facebook gestern Abend den ersten Community City Guide für die Schweiz vorgestellt. Der Guide wurde in Zusammenarbeit mit fünf Zürcher Facebook-Gruppen erstellt und enthält spannende Geheimtipps der Limmatstadt – egal ob es sich um die besten Restaurants, Cafés, Concept Stores oder schönsten Outdoor-Freizeitmöglichkeiten handelt. Dank der Facebook Communities bietet der Guide Einblicke in besondere und sehenswerte Orte innerhalb der Stadt, die auch viele Zürcher so bestimmt noch nicht kannten.

Die Gruppen und Seiten, die beim Guide mitgearbeitet haben, stehen beispielhaft für die vielen kleinen und grossen Communities auf Facebook, in denen sich täglich Menschen aus der ganzen Schweiz mit gemeinsamen Interessen zusammenfinden und austauschen – sowohl auf Facebook als auch offline. Die folgenden Gruppen haben am Guide mitgewirkt:

  • Outdoors in Switzerland
    Diese Gruppe besteht aus einer Community von Outdoor-Enthusiasten. „Outdoors in Switzerland” bietet eine Plattform für alle, die daran interessiert sind, die Natur zu erkunden, und gleichzeitig Teil einer aktiven, sozialen Gemeinschaft sein möchten.
  • Social Salsa
    „Social Salsa” ist eine Tanz-Community mit Sitz in Zürich. Sie ist ein sozialer Treffpunkt für alle Tanzliebhaber, die Tanzpartner suchen oder einfach neue Kontakte durch ihre Leidenschaft knüpfen möchten. „Social Salsa” agiert unabhängig von Tanzschulen, gibt aber gerne Tipps für gute Kurse und Partys.
  • Worldwide People in Zurich
    „Worldwide People in Zurich” ist eine der grössten Expat-Communities in Zürich und heisst alle Bewohner der Stadt willkommen – vom Expat über Einheimische bis hin zu Besuchern. Hier können sich die Mitglieder über Zürich austauschen, netzwerken, neue Freunde finden oder gemeinsame Aktivitäten planen.
  • Zurich Startup Jobs
    Diese Community verbindet lokale Start-ups und Talente. Start-ups stellen hier ihre offenen Stellen ein und auch Menschen, die einen neuen Job oder eine neue Herausforderung suchen, sind in der Gruppe aktiv. Die pulsierende Start-up-Community Zürichs wächst von Jahr zu Jahr – und alle sind eingeladen, durch die Möglichkeiten zu stöbern.
  • Zürich, die schönste Stadt der Welt
    „Zürich, die schönste Stadt der Welt” vereint eine Gemeinschaft mit einer Leidenschaft für die grösste Stadt der Schweiz. Die Community tauscht sich hier über viele lokale Themen aus, zum Beispiel Stadtteile, Restaurants, Events, Cafés, Ladenlokale, Politik, Geheimtipps und viel mehr. Zudem posten die Mitglieder ihre Liebesbekundungen an Zürich sowie Fotos und Videos, die sie von ihrer Stadt machen.

Die Community City Guides gibt es neben Zürich bereits für Bordeaux, Istanbul, Kopenhagen, Krakau, Leipzig, Lissabon, Lyon, Oslo, Sevilla, St. Petersburg und Stuttgart. Alle Guides sind unter https://cityguides.fb.com/ verfügbar.

Lokale Kunst
Wie in allen Facebook-Büros auf der ganzen Welt setzt das soziale Netzwerk auch in Zürich bei der Gestaltung auf lokale Künstler. Im Eingangsbereich werden Besucher von einem Werk von Julia Steiner begrüsst. Basierend auf schwarzer Acrylfarbe offeriert Steiners Installation den Betrachtern einen Raum im Raum, sodass diese in eine künstliche Darstellung der Natur oder eine andere virtuelle Welt eintreten können. Im oberen Stockwerk hat die Künstlerin Laura Thiong-Toye ein buntes Wandbild erschaffen. Darin vereint die Künstlerin Dinge, die sie mag, die sie schön findet und die sie zum Lachen bringen. Das Ergebnis ist ein gemalter Raum, der wie ein Spielplatz wirkt, auf dem eine Vielzahl an Bildern fröhlich interagieren. 

Andere Elemente, die in Facebook-Büros nicht fehlen dürfen, sind auch im Zürcher Office zu finden: offene Arbeitsbereiche, die dynamische Arbeitsprozesse schaffen und Teamwork fördern, eine Cafeteria, höhenverstellbare Schreibtische oder IT-Zubehör-Automaten. Deckenverkleidungen, die den Blick auf Rohre, Stahl und Rohbau verstecken würden, gibt es nicht. Dieses Unvollendete symbolisiert Facebooks Leitsatz „This journey is only 1% finished” und erinnert daran, dass Facebook eben erst begonnen habe, die Welt offener und verbundener zu machen.